photo: Imke Eppers

Schon der bekannte Trakehner Hippologe Herr Erhard Schulte hebt in seinem Werk "Trakehnens Pferde", den hohen Adel und die ausgesprochene Sportlichkeit der Rondeshagener Mutterstutenherde hervor. Attribute die auch heute in der Rondeshagener Zucht einen bedeutenden Stellenwert einnehmen. Geprägt wurde die Zucht über Jahrzehnte durch Angehörige der Familie der Martchen von Harun al Rashid A, aus der traditionsreichen ostpreussischen Zuchtstätte des Gestütes Mack - Althof, sowie der Renette von Piquekönig, über die Elitestute Regatta von Seeadler. Hinzu kommen Mitglieder der Familie der Ann von Adamas ox über die Arcona von Radom, sowie die Familie der Kanzel von Wanderfalk xx, die über die Katanga von Seeadler verantwortlich zeichnet für den Vererber Königsmarck wie auch seine Vollschwester, die edle Karibik von Tuareg.

Im Vordergrund Karibik dahinter Riviera von Tuareg und der Regatta von Seeadler im trauten Zwiegespräch mit Silke Buck


Elke von Lingelsheim mit Regatta und deren Tochter Renaissance Fleur an der Hand, dazu Renaissance's erste Tochter Roulette. Drei Generationen einer legendären Rondeshagener Stutenfamilie.photo:Imke Eppers

Wer einmal persönlich in Rondeshagen die Zuchtpferde in Augenschein nimmt, der stellt sehr schnell fest, die Zucht in Rondeshagen ist mehr als nur erlesene Mutterlinien und bekannte Hengste. Zucht in Rondeshagen hört nicht mit der Geburt der Fohlen auf. Zu den aussergewöhnlichen Erfolgen dieser Zuchtstätte trägt auch die Aufzucht der zukünftigen Zucht- und Sportaspiranten massgeblich bei. Eine langfristig ausgelegte Zuchtphilosophie die immer das hochwertige Sportpferd in den Mittelpunkt der Bestrebungen stellt, bestens unterstützt durch die gleichermaßen bewährte wie erfolgreiche Ausbildungsarbeit im eigenen Betrieb.


Einen wichtigen Zweig der Pferdezucht in Rondeshagen stellt seit Jahrzehnten die erfolgreiche Hengsthaltung dar. Bekannte Trakehner Vererber haben in Rondeshagen segensreich gewirkt, etwa Corvin von Schwärmer oder der sportliche Leonardo. Besonders prägend hat der legendäre Elitehengst Tuareg wirken können, dem sich seit kurzem der Tuareg Sohn Königsmarck als Lordsiegelbewahrer der väterlichen Gene hinzugesellt hat.